Homepage Stefan Krauß
Modellbahn

Die Protokolle von Märklin und ESU: mfx/M4 und CAN

Märklin hat 2004 ein neues System zur digitalen Modellbahnsteuerung unter dem Namen Märklin systems vorgestellt. Damit kamen neue Steuergeräte (Mobile Station und Central Station) und ein neues, rückmeldefähiges Schienenformat mit den zugehörigen Dekodern (mfx®). Die neuen Steuergeräte kommunizieren nun über CAN miteinander.

Über die genaue Funktionsweise des neuen Datenformats und des CAN-Protokolls wurde nicht viel veröffentlicht. Deshalb hat eine Gruppe von interessierten (und technisch bewanderten) Modellbahnern die neuen Formate genau untersucht und dokumentiert. Aus dieser Arbeit sind die folgenden Dokumente entstanden.

Die Firma ESU war der Entwicklungspartner von Märklin und vertreibt eine eng mit der ersten Märklin Central Station verwandte Zentrale namens ECoS. Diese kann über CAN ebenfalls mit der Märklin Mobile Station zusammenarbeiten und kennt das neue Schienenformat, das bei ESU wohl aus rechtlichen Gründen als M4® bezeichnet wird. Auch das Nachfolgesystem von Märklin, nun wieder als Märklin digital bezeichnet, verwendet mfx und kann die Mobile Station bedienen. Insofern sind die Aussagen über mfx/M4 und die CAN-Kommunikation zwischen Zentrale und Mobile Station für all diese Systeme von Märklin und ESU gültig.

mfx/M4

Über das Schienenprotokoll steuert die Zentrale die Dekoder der Loks, Signale und Weichen. Dabei stehen nur zwei Leitungen zur Verfügung, die gleichzeitig der Energieversorgung dienen.

Das mfx-Schienenformat (Version 2.3, PDF, etwa 570 kByte)

Ab Version 2.0 sind im Dokument auch Erläuterungen zu mfx+ zu finden.

Informationen zum mfx-Format findet man auch auf den Seiten von Rainer Müller, der ebenfalls zur oben angesprochenen Forschergruppe gehört.

CAN-Protokoll (Mobile Station)

Die Mobile Station kommuniziert mit einer Zentrale über das hier beschriebene CAN-Protokoll. Die Zentrale kann dabei eine zweiten Mobile Station im Modus "Zentrale" sein, die Märklin Central Station 1 oder 2 oder eine ECoS 1 oder 2 von ESU.

Das CAN-Protokoll der Mobile Station 1 (Version 1.1, PDF, 533 kByte)

Hinweis: Neben dem hier beschriebenen CAN-Protokoll für die Mobile Station gibt es noch andere, die parallel dazu verwendet werden, aber sich in ihrer Struktur deutlich unterscheiden.